An meinen Spiegel hängt ein gelber Zettel - die Energie folgt der Aufmerksamkeit

Oft passiert es mir, dass ich einfach in ein Gedankenhamsterrad gerate und nicht mehr rausfinde. Ein Drama jagt das nächste.

Ich spinne mir das  „Worst –Case“ Szenario einer ganz bestimmten Situation zurecht. Wie ätzend. Meine Szenen im Kopf machen was sie wollen und  ich wünsche mir meine Freundin herbei, die Regisseurin ist und das Drehbuch umschreibt. Aber bitte mit Happy-End. Wenn ich aus dem Gedankenchaos wieder raus komme, bin ich traurig, erschöpft, mutlos. wütend. Manchmal verspüre ich Angst, verstehe mich nicht und die Welt schon gar nicht mehr.

 

 

 

Glücklicher Weise erwische ich mich zwischenzeitlich selbst dabei, halte kurz inne, kann dann umschwenken und bewusst prüfen, worauf ich meinen Fokus gerade richte. 

Immerhin weiß doch fast jeder zwischenzeitlich, dass die Energie der Aufmerksamkeit folgt, Gedanken unsere Gefühle bestimmen, unsere Gefühle unsere Handlungen.

Es liest sich so banal und doch es ist so wesentlich. Weil wir vergessen, dass diese Grübeleien,  in die wir uns manchmal von morgens bis abends immer wieder verstricken, oft so sinnlos sind und uns eher blockieren als voran bringen.

Wie komme ich aus der Situation wieder raus?

  • Ob ich jemals wieder glücklich sein werde?
  • Wie soll ich mich richtig entscheiden?
  • Wie schaffe ich es, mit all den Belastungen alleine fertig zu werden?
  • UNDSOWEITERUNDSOWEITER???                                                                                                                                                       

Der Irrsinn ist:  

Wir sind diese Gedankengänge so gewohnt, dass wir sie häufig schon für vollkommen normal halten. Und: Wir bemerken gar nicht mehr, was sie mit uns machen.

Wie unsere Stimmung sich verändert, wenn wir ihnen folgen.  Wie das, was wir uns eigentlich wünschen, dabei in immer weitere Ferne rückt. Wie wir uns nach diesen Gedanken mutlos, kraftlos und müde fühlen – und uns fragen, woher das kommt.  

Deshalb ist der Satz:

Die Energie folgt der Aufmerksamkeit


so wesentlich.

Weil er unsere Gedanken zu unterbrechen vermag. Weil er uns erinnert, dass wir selbst es sind,
die immer wieder bewusst entscheiden, worauf wir unsere Aufmerksamkeit lenken. Also: ein neues Drehbuch schreiben. 

Wenn du erkennst, dass du in der Schlaufe bist, festhängst, nicht rauskommst, du immer ängstlicher wirst, was kommen könnte, treffe eine Entscheidung.

Entscheide dich ganz bewusst, auszusteigen, den Reset Knopf zu drücken - laut STOPP zu sagen. Laut – ja am besten laut.

Zwick dich in den Arm – in Ernstfall.

Es wird dir leichter fallen, deine Gedanken in andere Bahnen zu lenken, Deiner Aufmerksamkeit eine neue Richtung geben, und du spürst, wie deine Stimmung sich verändert.  

Wenn du dich  im Gedankenchaos ertappt hast, schenke dir selbst ein Lächeln.  Beim Lachen ist es wie beim Singen: Lachen und Singen bringen uns raus aus dem Denken und rein in den Moment.

Ich selbst erinnere mich dann immer wieder daran, dass wir alle immer wieder rausrutschen aus dem jetzigen Moment und rein in die Gedankenschleifen. Das ist nicht dramatisch, wenn wir es wahrnehmen, anerkennen – und uns entscheiden im nächsten Moment wieder neu zu denken, zu handeln, zu sein, zu fühlen.

Ganz wichtig:  Wir sind unseren Gedanken und Stimmungen nicht machtlos ausgeliefert sind. Sie sind kein Hindernis für unseren nächsten Schritte.

Wir haben die Macht und die Möglichkeit,  unseren Gedanken eine neue Richtung zu geben, die Regie zu übernehmen. 

Natürlich interessiert mich: Was unterstützt dich dabei, deine innere Haltung zu verändern, wenn du merkst, dass du in Gedankenschleifen und in  Dramen feststeckst?  Teile es mir und allen anderen mit. Es wird für jeden was dabei sein.  

Für  heute nur noch gute Gedanken. Gute Gefühle und darauß resultierdende gute Handlungen. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

die starkMacherin

Seit 2004 mache ich meine Kunden glücklich. Ich biete Coaching zur Lebensverbesserung und Trainings für Unternehmenskultur.

Erfahrung habe ich eine ganze Menge. Ich werde engagiert, wenn private Probleme drücken, wenn das berufliche Glück stagniert - egal wo es zwickt. Meine Kunden sind Menschen, die im Coachinggespräch unter vier Augen besonders schnell Lösungen erkennen und umsetzen wollen. Wenn Sie mich engagieren, bekommen Sie strukturiertes, lösungs- und zielorientiertes und effizientes Coaching. Ich freue mich außerordentlich auf die Zusammenarbeit mit Ihnen.